Umweltfaktoren wie geringe Luftfeuchtigkeit und Wärme - Ursachen von trockenen Augen

 

Trockene Augen können schnell zu großem Unbehagen führen. Ein möglicher Faktor dafür ist die Luftfeuchtigkeit. Trockene Augen entstehen aufgrund von Schäden in der Lipidschicht des Tränenfilms, die direkt über der wässrigen Schicht auf der Augenoberfläche liegt. Solch eine Störung kann unter anderem auch durch geringe Luftfeuchtigkeit oder durch Wärme entstehen. So kann es passieren, dass in trockenen und warmen Umgebungen die Tränenflüssigkeit schneller verdunstet als unsere Tränendrüsen sie produzieren können. Das ruft Symptome hervor wie gereizte Augen, die kratzen, oder ein Fremdkörpergefühl. Auf lange Sicht können trockene Augen die Oberfläche Ihres Auges nachhaltig schädigen und Ihr Sehvermögen beeinträchtigen.1

Wie Sie die Luftfeuchtigkeit betreffen kann

Wenn Sie anfällig für trockene Augen sind, dann sollten Sie vorsichtig sein und Umgebungen mit kontrollierter Luftfeuchtigkeit meiden. Das können Supermärkte, Kaufhäuser oder auch Flugzeuge sein. Grundsätzlich zählen dazu alle Umgebungen, die eine möglichst niedrige Luftfeuchtigkeit benötigen.

Was Sie gegen trockene Augen tun können

Wenn Sie in einer trockenen Umgebung leben, die nicht künstlich erzeugt ist, kann es sehr hilfreich sein, diese mit einem Luftbefeuchter zu regulieren. Die Luftfeuchtigkeit wird dann mit Wasserdampf, der in die Luft gesprüht wird, erhöht. Es gibt verschiedene Geräte dafür, aber auch ganz einfach mit Wasser befüllte Behälter an einer laufenden Heizung, sogenannte ‚Verdunster‘. Auch bestimmte Zimmerpflanzen können die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen erhöhen.

Wenn die Bedingungen künstlich geschaffen werden, wie in den meisten Büros oder öffentlichen Gebäuden üblich, können Sie Ihren Augen auf andere Weise mehr Feuchtigkeit zuführen und die Symptome trockener Augen lindern.

Optrex hat eine Reihe von Produkten, die Ihnen helfen können, die Symptome von trockenen Augen zu lindern. Dazu gehören Optrex ActiSprays und ActiDrops

Obwohl beide Produktarten unterschiedlich angewendet werden – die Tropfen werden direkt auf die Augoberfläche, das Spray auf das geschlossene Auge gegeben – so bieten beide Erleichterung bei trockenen Augen. Sie wirken lindernd und feuchtigkeitsspendend. Sie werden schon kurz nach der Anwendung die positive Wirkung und einen erheblichen Unterschied spüren.

Quellen

1. http://www.tsogalveston.com/eye-care-services/dry-eye-treatment

Lesen Sie immer die Packungsbeilage

Discover RB! FacebookTwitterYouTube