Augenreizung durch Bildschirmarbeit

 

Viele Menschen verbringen den Großteil ihrer Arbeitszeit vor ihrem Computer. Zu Hause versuchen sie dann, vor dem Fernseher zu entspannen oder sie sehen sich einen Film auf dem Tablet an. Wir alle verbringen einen Großteil unseres Tages vor einem Bildschirm. Dies kann zu trockenen, müden und gereizten Augen führen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie man den Augen eine Pause gönnen kann, sodass Reizungen durch den Bildschirm reduziert werden.

Täglich

Um die Zeit zu verringern, die man damit verbringt, auf einen Bildschirm zu starren, reicht es schon allein, einige Sekunden wegzusehen. Aus dem Fenster zu schauen oder mit den Kollegen im Büro zu reden, kann bereits helfen, das Gefühl der Trockenheit zu vermeiden. Wenn Ihre Augen sich allerdings schon trocken anfühlen, kann die Verwendung von Optrex ActiSpray 2in1 für trockene + gereizte Augen helfen. Die sofortige Linderung durch Optrex ActiSpray wurde klinisch geprüft und bestätigt – und hält bis zu 4 Stunden an.

Der Aufbau des Arbeitsplatzes

Neben der Zeitspanne, die wir damit verbringen auf einen Bildschirm zu starren, kann auch die Höhe des Bildschirms Ihre Augen beeinflussen. Es wird generell empfohlen, dass Bildschirme sich auf Augenhöhe befinden sollten. Sie sollten nicht von unten oder oben auf einen Bildschirm blicken müssen. Versuchen Sie Ihre Bildschirmhöhe mithilfe des Standbeins und Unterlagen anzupassen.

Ebenso sollten die Lichtverhältnisse um Sie herum auf einem angemessenen Level sein. Wenn es zu hell ist, kann es im Bildschirm reflektieren, Ihre Augen zusätzlich belasten und Sie können Kopfschmerzen bekommen.[1] Je dunkler es ist, desto schwieriger ist es für Ihre Augen, sich auf einen Bildschirm zu fokussieren. Sind die Lichtverhältnisse nicht stimmig, können Ihre Augen tränen und brennen.

Auch die Helligkeit Ihres Bildschirms ist von Bedeutung. Ihr Bildschirm sollte das gleiche Helligkeitslevel haben wie Ihre Umgebung. Apps wie f.lux könnten bei der Angleichung helfen[2], indem Sie die Helligkeit Ihres Bildschirms an die Ihrer Umgebung anpassen. Dadurch können Sie die Bedingungen für Ihre Augen bei Ihnen zu Hause und an Ihrem Arbeitsplatz deutlich verbessern.

Ein paar Tipps

Während der Arbeit am Computer brauchen auch Ihre Augen immer wieder Pausen. Versuchen Sie regelmäßig für etwa 10 Sekunden auf einen entfernten Gegenstand zu blicken, denn Sie haben sich viel zu lange auf Gegenstände fokussiert, die nah sind.

Nutzen Sie Post-its, die Sie daran erinnern zu blinzeln, Ihren Blick schweifen zu lassen oder auch mal einen Schritt vom Bildschirm weg zu gehen. Auch könnten Sie Ihre Mittagspause nutzen, um aus der Büroluft heraus zukommen und um etwas frische Luft zu schnappen.

Weitere Pflege

Wenn die Symptome von trockenen Augen anhalten, sollten Sie Ihren Hausarzt oder Apotheker aufsuchen, um mehr über bestimmte Leiden und weitere Möglichkeiten der Behandlung zu erfahren.



[1] http://www.nhs.uk/ipgmedia/national/migraine%20action/assets/migraineandlightsensitivity.pdf

[2] http://www.pnas.org/content/112/4/1232.full.pdf

Discover RB! FacebookTwitterYouTube