Office Eye / Urban Eye Syndrom

 

Viele Deutsche leiden am sogenannten Office Eye oder Urban Eye Syndrom - und sie wissen zumeist gar nichts davon! Damit verbunden sind trockene, gereizte, müde, juckende, schmerzende und überanstrengte Augen. Also eine lange Liste von Augenbeschwerden, mit denen viele von uns regelmäßig zu kämpfen haben. Zurückzuführen ist dies auf unseren modernen Lebenswandel.

Lange Arbeitszeiten vor dem Bildschirm und fehlender Schlaf sind die Hauptursache. Etwa 40 % aller Deutschen, die täglich mehr als 3 Stunden am Bildschirm arbeiten, weisen entsprechende Beschwerden vor. Hinzu kommen Umwelteinflüsse wie Klimaanlagen, Zentralheizung und Luftverschmutzung.

Da diese Faktoren vor allem im modernen Arbeitsumfeld bzw. im städtischen Raum vorzufinden sind, spricht man mittlerweile auch häufig von "Office Eye" bzw. "Urban Eye" Syndrom (dt. Büroaugen-Syndrom).

Wieso ist lange Bildschirmarbeit eine besonders häufige Ursache für Augentrockenheit und damit verbundene Beschwerden? Ein gesunder Mensch blinzelt normalerweise etwa 22 mal in der Minute. Vor dem Bildschirm reduziert sich dies auf etwa 7 mal pro Minute. Das Augenblinzeln ist allerdings wichtig, um den natürlichen Tränenfilm zu erhalten und die Augen vor dem Austrocknen zu schützen. Bei einer geringen Lidschlagfrequenz kann der Tränenfilm leicht aufreißen, was dann entsprechende Augenbeschwerden mit sich führt.

Der Trend zur ununterbrochenen Smartphone- und Tablet-Nutzung sorgt ebenfalls dafür, dass sich unsere Augen immer weniger erholen können.

Was kann man tun, um dem "Office Eye" bzw. "Urban Eye" Syndrom vorzubeugen? Ein paar einfache Tricks können helfen. Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Optrex ActiSpray 2in1 für müde + überanstrengte Augen

Optrex ActiSpray 2in1 für trockene + gereizte Augen

Discover RB! FacebookTwitterYouTube